header april20 end

Wir sind zuhause... 

... in der katholischen Weite und setzen uns beruflich und privat gerne ein „für das Leben der Welt“ Joh. 6,51 in einer neuen Form des geweihten Lebens. Das Selbstverständnis der Kirche des II. Vatikanum: Der Weg der Kirche ist der Mensch (Redemptor Hominis) war ausschlaggebend für unseren Zusammenschluss.

Unser Bischof Dr. Paul-Werner Scheele (1928-2019) hat unsere Gemeinschaft ermutigt und 2002 nach can. 605 CIC in der Diözese Würzburg kirchenrechtlich bestätigt. Ganz neu haben wir entdeckt, wie kostbar und unverzichtbar ein Leben in verbindlicher Beziehung ist – sei es auf Lebenszeit oder jeweils für ein Jahr.

Wir beten... 

... das Stundengebet der Kirche in unserer Hauskapelle und beteiligen uns bewusst am Gemeindeleben.

Wir studieren...  

... gemeinsam und persönlich wichtige kirchliche Dokumente und aktuelle Publikationen in Theologie und Spiritualität. 

Wir arbeiten...

... in unseren jeweiligen Berufsfeldern, ob im säkularen oder kirchlichen Bereich. Arbeit ist für uns die je persönliche Aufgabe, unsere Welt mit zu formen. Aufgrund der Menschwerdung des Sohnes stehen wir der säkularen Welt gerade nicht gegenüber, sondern sind selbst Welt.

Unser Logo Lk 24,15...

 ... fasst zusammen, wie wir uns verstehen: Und es geschah, während sie redeten und ihre Gedanken austauschten, kam Jeus selbst hinzu und ging mit ihnen. 

Unser Name "Hauskirche fiat verbum"...

... bezieht sich auf das Wohnhaus in der jüdisch-christlichen Tradition als bevorzugter Ort für das gemeinsame Leben und Glauben: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen." (Mt 18,20) So bildet neutestamentlich ein Wohnhaus das Fundament für den größeren Zusammenschluss als Gemeinde.

Einen ausführlichen Einblick in die theologisch-geistlichen Leitlinien für unser Leben in Gemeinschaft erhalten Sie hier. Das Directorium spirituale ist zugleich Grundlage für unsere staatliche Rechtsform als im Registeramt Würzburg eingetragener Verein. 

 

­