header april20 end

Dr. Bettina-Sophia Karwath hat im Auftrag des Bischofs von Eichstätt einen Kreuzweg für das Jahr 2022 geschrieben, der hier zum Download bereit steht.

Anlässlich des 20. Jubiläums der Gründung unserer Hauskirche "fiatverbum" laden wir alle Interessierten herzlich ein zu unserem Seminar "Hauskirchen in der frühen Kirche und heute" vom 18. bis 20. Juli 2022 auf Schloss Hirschberg (Beilngries).

Prof. Dr. Hildegard Scherer (Chur) und Pfarrer Dr. Matthias Eller (Würzburg) beleuchten dabei die Geschichte und Bedeutung von Hauskirchen in der frühen Kirche und heute.

Die Kosten für die beiden Referenten übernimmt die Gemeinschaft „Hauskirche fiat verbum e.V.“ in Freude über die Gründung durch Bischof Paul-Werner Scheele 2002. Herzliche Einladung an alle Interessierten! Die KOsten für die Unterbringung mit Pension im EZi/WC/Du belaufen sich auf 166,60 Euro.

Weitere Details zur Verantsltung und Anmeldung finden Sie hier.  

 

Bei der jüngst zu Ende gegangenen Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz (7. bis 10. März 2022) in Vierzehnheiligen wurde das Wort der Bischöfe „In der Seelsorge schlägt das Herz der Kirche" vorgestellt und verabschiedet.

Am diesjährigen "Tag der Geistlichen Berufe" am 2. Februar 2022 hat Dr. Bettina-Sophia Karwath auf Einladung von Bischof Ipolt einen Vortrag über die französische Philosophin und Mystikerin Simone Weil gehalten.

Eine interessante Recherche zu einer folgenschweren Episode im Leben Edith Steins hat Schwester Veronika Elisabeth Schmitt OCD vom Karmel „Heilig Blut“ in Dachau vorgelegt. Die Karmelitin hat die Mitschwestern von Edith Stein während ihrer Zeit im Kölner Karmel Mitte der siebziger Jahre persönlich gekannt und gesprochen.

Viele Absolventen und Freunde unterstützen uns beim Wiederaufbau unserer zerstörten Seminarräume. Das erfüllt uns mit großer Dankbarkeit, die wir mit einem ganz besonderen Angebot zum Ausdruck bringen wollen: Ab 24. Juni 2021 bieten wir Interessierten an 6 Donnerstagen eine kostenlose Lebens - und Glaubensschule an. 

Mitten in der Nacht von Samstag 20. März 2021 auf Sonntag 21. März 2021 muss das Feuer im Holzschuppen auf dem Gartengrundstück des Lehrhauses ausgebrochen sein. Wir selbst, Ruth Seubert und Ingrid Riedmann, haben davon zunächst nichts gemerkt. Bis uns ein aufmerksamer Nachbar, der vom Feuerschein und der starken Hitze geweckt worden war, um 3.20 Uhr weckte.

„Synodaler Weg – Letzte Chance?“ So heißt ein Buch, das sich mit dem gegenwärtigen Reformprozess in der katholischen Kirche beschäftigt und an dem auch Betttina-Sophia Karwath mitgewirkt hat.

Dr. Bettina-Sophia Karwath ist zur Formationsleiterin der Gemeinschaft ernannt worden. Die 1. Vorsitzende Ingrid Riedmann beauftragte Bettina-Sophia Karwath mit der Begleitung von Mitgliedern der Gemeinschaft bis zu ihrer endgültigen Bindung an den inneren Kreis.

In einem kurzen Videointerview mit Daniela Olivares von der Stabstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit des Bistums  Eichstätt berichtet Bettina Sophia Karwath über das Leben in und mit der Gemeinschaft.

Die Gemeinschaft Hauskirche Fiat Verbum hat dem Collegium Orientale einen liturgischen Kelch gestiftet.

Bereits zu Studienzeiten hatte sich Hauskirchen-Mitgründerin Ruth Seubert intensiv mit der Ikonentheologie und der Geisttheologie der Ostkirchen beschäftigt. Dabei machte sie auch „Bekanntschaft“ mit dem Heiligen Charbel Makhlouf, einem Mönch und Einsiedler aus dem Libanon, der schon zu Lebzeiten wie ein Heiliger verehrt wurde und zahlreiche Wunder gewirkt haben soll.

Unsere Gemeinschaft bietet in den eigenen Institutsräumen geistliche und theologische Bildung an. Unser letztes Angebot war die Einführung in die Kontemplation zum Thema „Mit Jesus allein auf dem Berg“. Hier können Sie einen kleinen Einblick gewinnen.

 
Informationen zu ähnlichen Angeboten finden Sie hier.

­